Start
Shoji Schiebetüren
Shoji selber bauen
Shoji Wände
Shoji Papier
Shoji Planung
Tatami
Fusuma
Datenschutz
Impressum

Shoji selber bauen

Wenn Sie sich überlegen, eine Shoji-Wand selber zu bauen, sollten Sie sich vorab über Ihre Beweggründe im Klaren sein. Ist es, weil Sie dabei Geld sparen möchten? Dann ist es wichtig zu überlegen, ob Sie schon einen Bestand an Werkzeugen haben, der hierfür Verwendung finden kann. Diese extra hierfür anzuschaffen, kann teurer sein, als eine gekaufte Shoji.

Oder ist es, weil Sie eine besonders individuelle Idee für Ihre Shoji haben? Wenn Sie selber handwerklich wirklich fit sind und sehr penibel arbeiten können, dann können Sie sich auch zutrauen, Ihre japanische Schiebetüre selbst anzufertigen. Wenn nicht: Es gibt auch viele Schreinereien und Firmen, die Ihnen Ihre Shoji-Idee perfekt umsetzen.

Denn es ist gar nicht so einfach wie es sich anhört, eine Shoji von der Idee bis zur fertigen Gleittüre gut und schön umzusetzen – immerhin muss, sobald beide Seiten der Türe zu sehen sind, ein millimetertreues Gegenstück gebaut werden. Vorsicht: Es gibt so manche Anleitung, in der genau dieser Punkt überhaupt keine Beachtung findet! Auch werden in manchen Bauanleitungen für Shoji lediglich die Schreiner-Arbeiten beschrieben, nicht jedoch, wie man das fertige Gerüst ordnungsgemäß mit Shoji-Papier bespannt. Sollten Sie Ihre Shoji aber wirklich selbst anfertigen wollen, sei Ihnen angeraten, sich ein sehr gutes Fachbuch zu besorgen. Auch diese gibt es durchaus und sie sind auf fachlich richtige Methoden aufgebaut. Dort sind auch alle Werkzeuge und Materialien aufgelistet, die Sie benötigen werden, um Ihre Shoji-Idee gut umzusetzen.

Alternativ gibt es, wie bereits erwähnt, auch gute Fachfirmen, die Ihre Shoji-Idee für Sie individuell umsetzen – lassen Sie sich vorab gut beraten. Diese Beratung ist sicherlich auch dann von Nutzen, wenn Sie sich dann doch für den Eigenbau Ihrer Shoji entscheiden – denn Sie erhalten dort wertvolle Tipps zur Gestaltung und Umsetzung. Ebenso bekommen Sie verschiedene Materialien und ihre Raumwirkung gezeigt. All diese Informationen können Sie dann benötigen, wenn Sie Ihre Shoji selber planen und bauen. Vor allem sollten Sie wirklich beim Shoji-Papier die Möglichkeit einer Musterzusendung nutzen – das Internet kann weder die Qualität noch die Farbe wirklich originalgetreu wiedergeben!