Start
Shoji Schiebetüren
Shoji selber bauen
Shoji Wände
Shoji Papier
Shoji Planung
Tatami
Fusuma
Datenschutz
Impressum

Fusuma

Eine Fusuma ist ein mit Papier beklebtes Raumelement, das einer Wand oder Tür ähnelt. Fusumas gehören zum typischen Inventar eines traditionell japanisch eingerichteten Hauses. Sie werden zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt, meist als Raumteiler, Schiebetüren oder Schranktüren.

Als Raumteiler dienen sie dazu, einen Raum in mehrere kleinere Räume zu gliedern oder die einzelnen Zimmer in einem Haus voneinander abzugrenzen, wobei sie dann häufig auch als variable Schiebetüren benutzt werden. Ein ganz wesentliches Kennzeichen der Fusuma liegt in ihrer Ausführungsstabilität und in ihrer Gestaltung. Die Ausführung der Fusuma ist kompakt. Es handelt sich nicht lichtdurchlässige Elemente, sondern Fusumas sind dicht und undurchlässig. Hierdurch erhalten die Fusuma mehrere Eigenschaften. Als Raumteiler und Schiebetüren sind ihre Dämmeigenschaften in Hinblick auf Wärme, Schall und Licht bedeutend besser als bei den Shoji, den japanischen filigranen lichtdurchlässigen Papierwänden. Zum anderen sind Fusumas recht stabil, weshalb sie sich gut als strapazierfähige Türen für Schränke verwenden lassen.

Die Kompaktheit der Fusuma ermöglicht auch ein besonderes Design. Fusumas wirken nicht durch eine strenge grafisch wirkende Bauform, sondern durch Bemalungen oder Aufdrucke, die auf dem Papier aufgebracht sind. Hierbei gibt es Fusuma mit abstrakten starren grafischen Mustern, die gut zu westlichen Einrichtungsstilen passen. Bei den traditionelle Fusumas herrschen aber japanische Landschaftsmalereien vor. Das macht die Fusuma zu eine Art Vorläufer der Fototapete.

Fusumas lassen sich in westlichen Räumen vielgestaltig einsetzen. Besonders praktisch ist ihre Raumteilefunktion, die auch deshalb sehr beliebt ist, weil Fusumas nie künstlich wirken, sondern eine organische Verbindung mit dem Raum eingehen. Als Raumteiler sind Fusumas gut für sehr große Räume zu benutzen. Die Verwendung als Schranktür ist in westlichen Wohnungen nur sinnvoll, wenn hierfür speziell konstruierte oder selbst gebaute Schränke herangezogen werden. Insbesondere in ruhigen Räumen wie dem Schlafzimmer oder in der Leseecke schaffen Fusumas dann aber ein unvergleichlich ruhiges und entspanntes Ambiente.